“Flüchtige Begegnungen”

Lesung mit Jana Huster

Jana Huster kommt aus Gera; das ist für sie keine äußerliche Beschreibung. Schon immer haben sie Geschichten fasziniert, die das Leben so schreibt. So begann sie bereits als Inhaberin des „Steinwegerich“, aus ihren Beobachtungen kleine Geschichten zu machen. In der sogenannten Flüchtlingskrise, die Gera einen Rekordzuzug aus Damaskus bescherte, begann sie Menschen an die Orte der Migrant-*innen zu führen. Diese Fremden-Führungen,
für welche sie den Integrationspreis der Stadt Gera erhalten hat, sind so eine Art Kaffeefahrt zu den Moscheen, Gemüse- und Gewürzläden
Geraer Stadtviertel. In dieser Zeit sind neue Geschichten entstanden,
die in der Straßenbahn oder vor der Gefriertruhe eines migrantischen
Lebensmittelladens spielen und oft keinerlei politische Korrektheit aufweisen. Mit einem liebevollen Blick auf Menschen, deren Eigenarten sie nicht verschweigt, erzählt Jana Huster über ihre Begegnungen mit auffälligen Mitbürger*innen und wirft einen
Blick in den Migranten-Spiegel. Wie sehen diese eigentlich uns?

Eintritt frei!

Datum

Aug 04 2021
Vorbei!

Uhrzeit

17:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Park Puppenbühne
Gustav-Hennig-Platz 5, 07545 Gera
Kulturamt Stadt Gera

Veranstalter

Kulturamt Stadt Gera
Telefon
03656190
E-Mail
kultur@gera.de

Kommentare sind geschlossen.